Herzlich willkommen

Regionaler Jahresthemenkurs Detailhandel

Jahresthemen Kurs 2020

Verkauf

Dienstag 27. Oktober 2020

an der Berufsschule BWZT in Wattwil

Der Kurs kann aufgrund der aktuellen Corona Situation nicht stattfinden und wird ersatzlos gestrichen.

Medienmitteilung
Bäckereien-Confiserien zählen auf die Bevölkerung

Die Konsumentinnen und Konsumenten haben die regionalen Produkte und Geschäfte entdeckt, dies dank Covid-19. Trotzdem haben die gewerblichen Bäckereien-Confiserien zum Teil massive Umsatzeinbussen erlitten. «Es gilt nun, auch nach der Lockerung und der geplanten Öffnung der Grenzen bei den lokalen Produzenten einzukaufen», appelliert SBC-Direktor Urs Wellauer.

Die gewerblichen Bäckereien-Confiserien erlitten infolge der Corona-Krise teilweise 30 bis 70 % Umsatzeinbussen, abhängig vom Standort und der Betriebsstruktur. Besonders stark betroffen sind Mischbetriebe mit Café oder Restaurant sowie Betriebe in Stadtzentren und Tourismusgebieten.

Lokal einkaufen nach Lockdown

Demgegenüber können zahlreiche Bäckereien-Confiserien in ländlichen Gebieten, in Grenznähe oder städtischen Quartieren Mehreinnahmen im Verkaufsladen – insbesondere jene mit zusätzlichem Handelswarensortiment – verzeichnen. Die Solidarität der Bevölkerung mit der lokalen Bäckerei-Confiserie ist gross. Eine wichtige Rolle spielt ebenfalls die Tatsache, dass die Menschen in der Lockdown-Zeit grosse Läden mieden sowie aufgrund des Homeoffice in ihrer Umgebung einkauften.

«Es gilt nun, auch nach der Lockerung und der geplanten Öffnung der Grenzen bei den lokalen Produzenten einzukaufen», appelliert SBC-Direktor Urs Wellauer. Für die Bäckereien-Confiserien und die weiteren Fachgeschäfte sei es überlebenswichtig, diese nicht nur zu Krisenzeiten zu berücksichtigen. «Gleichzeitig sagen die Schweizer Bäckereien-Confiserien Danke für die erlebte Kundentreue und Solidarität in der Bevölkerung.»

Mit Innovationsgeist Chancen packen

Die Betriebe kämpfen mit Flexibilität und Innovationsgeist um Arbeits- und Ausbildungsplätze sowie Genussmomente und Mehrwerte für ihre Kundschaft. Innert kürzester Zeit haben sie Hauslieferdienste auf die Beine gestellt und Mehrwerte für ihre Kundinnen und Kunden geschaffen, indem beispielsweise in geschlossenen Cafébereichen neu regionale Grundnahrungsmittel angeboten wurden. «Not macht bekanntlich erfinderisch und bringt Chancen mit sich, welche die Schweizer Bäckereien-Confiserien packen», betont SBC-Direktor Urs Wellauer.

Corona Virus

Der SBC informiert seine Mitgliedbetriebe laufend über die neuesten Entwicklung in der Corona Krise.


Webseite SBC

Intranet SBC
Weitergehende Informationen für Mitglieder

Corona - Ticker

Wir treffen uns im nächsten Jahr!

Video-Rückblende auf die WorldSkills

Die Schweizer Bäcker-Confiseure waren an den WorldSkills 2019 in Kazan äusserst erfolgreich: Sonja Durrer gewann die Goldmedaille in der Bäckerei und Rahel Weber erhielt ein Zertifikat in der Confiserie

QV Feier Bäcker-Konditor-Confiseur SG|AI|AR|GL|FL

Bei schweisstreibenden Backstuben Temperaturen durften 78 glückliche Absolventinnen und Absolventen des Qualifikationsverfahrens ihr Berufsausweise entgegennehmen. Nach der Eröffnung durch den Präsidenten des OBC, Roland Räber, sowie den Begrüssungsworten des Landammanns AR, Alfred Stricker, und BWZT Rektor Matthias Unseld verkündeten die Chefexperten der Kantone unter Leitung von Adrian Studer-Schäfli die mit Spannung erwarteten Resultate. 20 Lernende aus allen Fachrichtungen durften dabei ein Diplom, das heisst eine Note 5.3 und höher, entgegennehmen. Zum ersten Mal zeichnet der OBC die beste praktische Prüfung je Fachrichtung mit einem Spezialpreis aus. Allen Lernenden Herzliche Gratulation. Umrahmt wurde die Feier durch das Musical Toggenburg, eine Gruppe von talentierten jungen Sängern und Tänzern.
Der OBC freut sich viele motivierte junge Berufsleute in die Arbeitswelt zu entlassen. Packt alle Chancen die euch das Leben bietet um euch weiter zu bringen.

Bilder der Feier

Absolventinnen mit Diplom Fachrichtung Bäckerei-Konditorei von links

Metzger Eliane, Bäckerei-Konditorei Niffeler AG, Henau
Landolt Corina, Bäckerei-Konditorei Märchy, Näfels
Grob Corina, Migros, Wil
Etter Anna, Bäckerei-Konditorei Näf, Zuckenriet
Bücheli Seraina; Rhybeck Kobler, Kriessern
Jacksteit Sandra; Feinbeck Dietsche, Wil
Thür Emily, Bäckerei-Konditorei Schäfli, Steinegg
Rast Sereina, ihr brotmacher villiger, Netstal
Schleuniger Anna Sophia, Cafe Gschwend, St.Gallen
Morger Michelle, Bäckerei-Konditorei Tschirky AG, Schmerikon
Kundert Seraina, Bäckerei Cornetto AG, Ennenda, mit Bestnote

Absolventinnen und Absolventen mit Diplom Fachrichtung Konditorei-Confierie

Diplomierte mit Blumen von links
Ehrbar Fabienne, Böhli AG, Appenzell
Mattli Anael; Läderach, Ennenda
Scherrer Martina, Cafe-Conditorei Kunz GmbH, Ebnat-Kappel
Fässler Viviane, Cafe Gschwend AG, St.Gallen
Alder Melanie, Cafe Gschwend AG, St.Gallen

mit Diplom
3. von links, Lüönd Nicole, Confiserie Stalder, Uzwil
7. von links, Mock Amadea, Böhli AG, Appenzell
4. von rechts, Guddelmoni Tanja, Confiserie Hirschy, Wil
2. von rechts, Wagner Morris, Confiserie Rhyner AG, Buchs

Wie in der Backstube

Mehr als 300 Personen füllten die Turnhalle des BWZ Toggenburg in Wattwil, als 78 Diplomandinnen und Diplomanden der Bäckerei-Konditorei-Confiserie ihre Berufsausweise überreicht bekamen.

Hitze

Draussen zeigte der Thermometer 34°C, drinnen waren es wohl noch mehr, als die festlich gekleideten jungen Berufsleute mit ihren Berufsbildnern, Angehörigen und Freunden Platz nahmen, um die Belohnung für ihren Einsatz während der Berufslehre entgegenzunehmen. Aufgrund des grossen Einzugsgebietes war man aus St. Gallen, beiden Appenzell, Glarus und dem Fürstentum Lichtenstein angereist.

Reden

Erfreulicherweise hatte Herr Landammann Alfred Stricker (AR), Amtsvorsteher für Bildung und Kultur, den Weg nach Wattwil gewählt. Er ermahnte die jungen Leute zu Aufmerksamkeit, um die Wegweiser des Lebens dann zu erkennen, wenn sie auftauchten. Und er brachte seinen Stolz zum Ausdruck, dass wir in der Schweiz über ein Bildungssystem verfügen, das jedem zu jeder Zeit die Möglichkeit bietet, sich weiterzuentwickeln und zu qualifizieren. Dies ganz im Gegensatz zu vielen anderen Ländern.

BWZT-Rektor Matthias Unseld wählte einen anderen Weg. Er holte sich mit Tanja Vetsch die 17-jährige und damit jüngste Absolventin der Bäcker-Konditoren auf die Bühne und liess zusammen mit ihr die drei Lehrjahre Revue passieren. Er hatte die Klasse selbst im Fach Allgemeinbildung unterrichtet. Es war schön zu sehen, wie positiv das Ganze rüberkam. Die Art und Weise, wie man miteinander umging, machte deutlich, dass das Arbeiten in der Backstube ein Teamsport ist, der die beispielsweise eher schwierigen Arbeitszeiten sehr gut zu kompensieren vermag.

Kultur

Aufgelockert wurde die Veranstaltung durch Videosequenzen aus der Lehrzeit der Klasse BKC 3. Sabina Grob hatte in mühevoller Kleinarbeit die Beiträge ihrer Klassenkolleginnen und -kollegen zu einem runden Ganzen geformt. Darüber hinaus wurden mehrere Darbietungen des Musicals «Toggenburg» gezeigt, die Ausschnitte des orientalischen Musicals «Joseph» darstellten.

Top-Leistungen

Es folgte die Rangverkündigung in beiden Fachrichtungen und in der Attestlehre mit der Übergabe der Diplome und Sponsorengeschenke. Auffallend war hierbei, dass es sich um einen besonderen Jahrgang handeln muss, denn es wurden Gesamtnoten von bis zu 5.5 erreicht, was nun wirklich nicht jedes Jahr gefeiert werden kann.

Apéro riche

Glücklicherweise gibt es nach wie vor Firmen, die solch wichtige Anlässe für den Nachwuchs eines Berufsstandes auch finanziell unterstützen. Somit durften die zahlreich erschienenen Gäste die Turnhallen-Sauna nach knapp 2 Stunden verlassen und sich kulinarisch fein verwöhnen lassen. Der Abend war insgesamt eine tolle Werbung für den Beruf Bäcker-Konditor-Confiseur. Angesichts stark sinkender Ausbildungszahlen ist das auch dringend nötig.

Norbert Steinhart, Medienbeauftragter BWZT

Berufsfrauentagung 2019 des OBC

Tolle Berufsfrauentagung am Montag 3. Juni 2019 im Hotel Hecht in Rheineck

MARTIN BETSCHART
Der Redner – Der Referent – "Der Motivator und Mutmacher"
konnte die über 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit seinen engagierten Ausführungen begeistern. Zum Thema:
„Handeln statt jammern“ – agieren statt reagieren
gab er viele Typs für ein erfolgreiches Handeln im Beruf und Alltag.
Dank den vielen grosszügigen Sponsoren gelingt es dem OBC, unter der Federführung von Monika Segmüller und Susanna Räber, jedes Jahr hochkarätige Referenten für die Tagung zu engagieren.

Bericht Panissimo

OFFA 2019

Tolle Ausstellung von

Lehrlingsarbeiten und Schautischen
Bäcker-Konditor-Confiseur und Detailhandel BKC
an der OFFA 10. bis 14. April 2019

Zu den Bildern